Meine Ausbildung zur Damenschneiderin habe ich 1984 in Hamburg erfolgreich abgeschlossen.

In dieser Zeit habe ich viel geschneidert und versucht mich in meiner Stilrichtung zu finden. Ich bin kein Typ der Mainstreammode

Menschen die Mut haben sich so zu kleiden wie sie möchten sind glückliche Menschen. Gute geliebte Kleidung hebt die Stimmung und das Selbstbewustsein.

 

Täglich im Wechsel darf ein Kleidungsstück an jeder Frau laut sein, dafür sind die restlichen Stücke still. 

 

Wie hoft fragt man sich, brauche ich das Stück ? was sagen die Anderen?

Schon ist man unterworfen und spielt tagein-tagaus den Modelemming.

 

Der Pullover und die Jeanshose auf dem Bild sind selber genäht. Als Schneiderin bin ich es mir schuldig, möglichst viel selber zu nähen.

Wenn ich kauf,- dann nur, dass ich weiß, die Menschen wurden/werden fair bezahlt.

 

Teuer sagen die Menschen, die für Andere nichts übrig haben.

Oder arbeitets du für einen zu teuren Lohn?