Rokk-Unikate

Heidi Okkens

Hallo,

mein Name ist Heidi und gebe hier so einiges auf Rokk-Unikate von mir preis.

Geb. – in Hamburg Eimsbüttel, irgendwann am Morgen

Baujahr – 1963, bester Jahrgang

Ausbildung – 1984 Damenschneiderin

Lieblingsfarbe – grün und braun

Lieblingszahl – 8

Essen – fast alles und möglichst nur aus der Region und Bio

Musik – Country, Rock ´n Roll der 50-60iger oder was das Radio her gibt.  Mit Elvis groß geworden

Hobbys – LineDance (Black Eagles Lübeck)

Urlaubsziele – mit meinem gepackten Motorrad Richtung Norwegen oder Frankreich

Namensgebung der Homepage - Nach dem Vornamen meiner Mutter "Rita" und unser Nachname "Okkens"

 

Entstehung einer Patchwork Jeansjacke

Kopf Kino, wie die nächste Jacke/Mantel sein sollte

-Schnitt erstellen, was so seine 2-3 Tage dauert. Ich zeichne noch von Hand.

-Nesselstoff in der Bedarfsmenge abschneiden.

-Schnitt auf Papier und dann auf Folie kopieren. ( Folie kann ich besser lagern)

-Musterschnitt auf den Nessel übertragen, dauert ca. 1-2 h. Bei der Nesselprobe fällt der ganze Einlagenkleinkram nicht an.

-Zusammenstecken und den Rumpf nähen.

-Über der Büste folgt die erste Anprobe.

-Veränderungen vornehmen.

-Wieder neu kopieren, zuschneiden und nähen.

-2te Anprobe. Manchmal habe ich bis 3 Anproben.

-Dann kommen die Testärmel und der Kragen.

-Falls auch hier,- Änderungen vornehmem und wie vorher alles nochmal auf Anfang.

-Super, jetzt passt alles.

-Das Muster für die Jeansteile auf den Nesselstoff zeichnen.

-Geeignete 3,5 Jeans raussuchen. Männerhosen sind viel besser in der Qualität, weil diese keinen Stretch Anteil haben.

-Jeansstoffe waschen, wenn gewollt einfärben mit guter Dylon Farbe.

-Bügeln.

-Zuschnitt der Einzelteile für die Jeansjacke. Kann man leider keine Doppellage durchführen. Dauer ca. 4h

-Einlagen zuschneiden und aufbügeln.

-Nahtlinien: am Kragen, Reverkante, Schultern, Saum durchheften.

-Stecken und alle Umbruchkanten sowie Schnittkanten versäubern.

-Immer wieder bügeln, ab und an auftrennen, fluchen und am Ende freuen.

-Vieles nähe ich mit der Hand an und um. Sauber soll es sein und sich von der Industrie abheben. Deswegen steht bei mir auch Couture -Schneiderei, die unter anderem mit Hand gefertigt wurde.

Rokk-Unikate

 

Heidi Okkens Rokk Unikate
meine Maschhinen: Industrienähmaschine, normale Maschine und eine Coverlook

So nun hoffe ich doch sehr, dass du ab an und wieder rein schaust. Denn, in regelmäßigen Abständen stelle ich Neues hier ein.

Du findest mich auch unter Facebook.

Gesellenbrief
Gesellenbrief